Drucken

Chappe-Obe der Bergvogtei Riedichen unter dem Motto: "Auf dem Campingplatz" / Erholung vom stressigen Alltag.

  1. Mit einer Jubiläumstorte gratulierten Hürus Dieter und FGZ-Präsident Peter Mauthe (rechts) Ortsvorsteherin Christa Rätzer und Bergvögtin Nicole Seeberger zum 44-jährigen Jubiläum der Bergvogtei Riedichen. Foto: Berger

 

ZELL-RIEDICHEN (pbe). Närrischen Fantasien sind (fast) keine Grenzen gesetzt. Und das ist gut so. Denn immer wieder werden neue Ideen geboren und mit Witz und Humor auf fasnächtliche Weise umgesetzt. So auch beim stimmungsvollen Chappe-Obe am Samstag in Oberzell, wo Bergvögtin Nicole Seeberger zusammen mit ihrer recht jungen Crew zum Erholen vom stressigen Alltag und zu einem entspannten närrischen "Camping-Urlaub" eingeladen hatten.

Natürlich ließ sich auch der Regent der diesjährigen Zeller Fasnacht, Hürus Dieter mit seinem Hofstaat, dieses Vergnügen nicht entgehen. Als er, eskortiert von FGZ-Präsident Peter Mauthe, dem Kanzler und dem Zeremonienmeister, den Gauklern und seinen Pagen sowie den Mitgliedern des Präsidiums in den Bürgersaal einzog, wurde er mit überschwänglichem Jubel begrüßt. Getreu dem diesjährigen Motto "Nit nur wölle, muesch au chönne" begrüßte ihn Bergvögtin Nicole Seeberger und präsentierte ihm ohne große Umschweife auch gleich eine Beitrittserklärung als Neumitglied in ihrer Vogtei. Der Hürus prüfte zunächst das Kleingedruckte, bevor er seinen Namen unter das Dokument setzte und mit dem Angewiiber-Orde belohnt wurde.

 

Als besondere Überraschung hatte der Hürus eine Jubiläumstorte im Gepäck. Denn schließlich steht bei der Bergvogtei Riedichen fast auf den Tag genau in diesem Jahr das 44-jährige Bestehen an. Mit seinem persönlichen Huus-Orde bedankte sich der Regent bei Bergvögtin Nicole Seeberger sowie Ortsvorsteherin Christa Rätzer und Rolf Kiefer von der Hinterhäger-Narrenzunft Häg-Ehrsberg. Präsident Peter Mauthe verlieh den diesjährigen FGZ-Orden an Nicole Seeberger, Ortsvorsteherin Christa Rätzer, Nina Berger sowie Ronja Seeberger und Martin Wetzel. Ferner durften Nicole Seeberger, Elke Kuttruff und Lukas Gersbacher den Freundschaftstreffen-Orden entgegennehmen.

Närrisch mächtig auf die Pauke gehauen haben an diesem Abend auch die jungen Akteuren der Vogtei mit einem abwechslungsvollen, pfiffigen Programm. Musikalisch schwungvoll begleitet wurden sie von Wolfgang Launer und seiner Band "Cocktail". Durchs Programm als "Heidi und Holger" führten Ronja Seeberger und Klemens Baumgartner. Das närrische Stimmungsbarometer rasant in die Höhe trieben neben dem Narrensamen von Tanja Seeberger auch Schornsteinfeger Daniel Kuttruff sowie die beiden singenden "Tschogghof-Lerchen" Elke Kuttruff und Nicole Seeberger.

Für Lachsalven beim Publikum sorgten auch das Riedicher Feuerwehr-Ballett mit Dame sowie die beweglichen Turnerdamen von Christa Rätzer.

 

Quelle: Badische Zeitung